Mittwoch, 18. April 2012

Carrot Cake

Zum Osterbrunch gab es Carrot Cake. Wenn man "Karottenkuchen" hört, denkt man wahrscheinlich nicht an ein unglaublich gutes Geschmackserlebnis. Aber dieser Kuchen mit Frischkäsecremeschicht ist wirklich sehr lecker und (leider) keineswegs gesund.


Danke an Jim für die Inspiration durch dieses original amerikanische Rezept :)
http://ciccolini98.blogspot.de/2012/04/carrot-cake.html

Vorher muss der Ofen auf 175 Grad vorgeheizt werden und die Backform vorbereitet werden
(ich hatte eine quadratische Browniesform mit Butter und Semmelbröseln hergerichtet).
Zu Beginn können erst einmal 330 g Möhren fein geraspelt werden.
Danach habe ich in einer Rührschüssel 4 Eier mit 295 ml Rapsöl, 350 g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker vermischt. Dann habe ich die trockenen Zutaten zunächst in einer extra Schüssel vermengt: 250 g Mehl, 9 g Natron und 9 g Backpulver, etwas Salz und ein Löffelchen Zimt. Die trockenen Zutaten werden mit der feuchten Mischung und den Möhren verrührt.

Den Kuchen dann für 50 - 60 Minuten in den Ofen schieben. Nach der Stunde herausholen und abkühlen lassen.

Für die Frischkäsecreme 100 g Butter leicht erwärmen und mit 225 g Frischkäse verrühren. Ungefähr 200 g Puderzucker (oder mehr, wenn man es süßer mag) und ein Pck. Vanillezucker unterrühren und die Creme dann gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Statt Vanillezucker könnte man auch einen anderen Vanillegeschmacksträger benutzen, wie Vanilleessenz oder Vanilleextrakt. Im Idealfall kratzt man eine richtige Vanilleschote aus...

   Kuchen frisch aus dem Ofen

"Kuchenpralinen" mit Creme


Übrigens: Carrot Cake funktioniert wunderbar in Kuchenform, Pralinenform und in Muffinform (verkürzte Backzeit beachten!)

 Carrot Cake - Muffins mit eingefärbter Frischkäsecreme



Kommentare:

  1. Love your cooking blog! Especially the lovely pictures! xx

    AntwortenLöschen
  2. Carrot Cake ist mein absoluter Lieblingsnachtisch!!
    Möhren mit Nüssen und einem schönen, dicken Frosting, einfach richtig lecker!
    Ich mache meinen Cake immer einen Tag vorher, damit die Aromen besser durchziehen können.
    LG :-)

    AntwortenLöschen

Google+