Dienstag, 8. Oktober 2013

Tomatensuppe nach Jamie Oliver

Heute gibt es mal wieder eine Suppe... schon wieder? Ja, ich bin im Moment im Suppenfieber, weshalb demnächst wohl noch mehr entsprechende Rezepte folgen werden.

Diesmal gibt es eine sehr einfache und schnelle Tomatensuppe.
Für diese viertelt oder halbiert man (je nach Größe) beliebig viele Tomaten. Die Menge ist nahezu egal, für 4 Portionen benötigt man ca. 1kg.
Diese werden auf einem Backblech verteilt und schön mit einer Mischung aus Öl, Knoblauch und Kräutern eingerieben. Je nach Vorliebe kann man auch getrocknete Chiliflocken oder frische Chili hinzufügen. Anschließend kommen sie für 15 bis 20 Minuten in den auf 250°C vorgeheizten Ofen.
In der Zwischenzeit zerkleinert man eine Zwiebel und dünstet sie mit etwas Öl sowie 1EL hellem Balsamico in einem Suppentopf an. Dazu kommen die Tomaten aus dem Ofen.
Jetzt kann die Suppe auch schon püriert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.




Samstag, 5. Oktober 2013

[Test] Oettinger Mate-Classic

Heute gibt es mal kein Rezept sondern einen kleinen Testbericht eines neuen Produktes, welches ich entdeckt habe. Konkret geht es um die mir bisher unbekannte Oettinger Mate-Classic.

Diese habe ich im örtlichen Edeka entdeckt und habe mir gleich einmal drei Flaschen zum Probieren mitgenommen. Sie ist hier ca. 10 Cent günstiger, als die original Club Mate.

Vom Layout erinnert sie ebenfalls sehr an diese. Auch die Flasche ist die gleiche, allerdings fällt positiv auf, dass hier der gleiche Pfand wie bei einer normalen Bierflasche anfällt. Im Gegensatz dazu, bezahlt man bei der Club Mate 15 Cent, wodurch es am Rückgabeautomaten zu Problemen kommt und man immer auf die Hilfe der Mitarbeiter angewiesen ist, um den korrekten Betrag zurück zu bekommen.

Mate-Classic enthält im Großen und Ganzen die gleichen Zutaten wie Club Mate und wirbt ebenfalls markant mit dem Aufdruck "Erhöhter Koffein-Gehalt", welcher mit 20mg pro 100ml zwar doppelt so hoch wie bei Coka Cola oder Pepsi Cola ist aber ansonsten im Vergleich eher gering ausfällt.

Soweit zu den Fakten, jetzt zur Bewertung des eigentlichen Getränks: Beim Öffnen fällt sofort der sehr eigene Geruch auf, welcher sich gut als herb und etwas "muffig" beschreiben lässt.
Im Geschmack bestätigt sich der erste Eindruck. Es fehlt der bekannte Mate-Geschmack, wofür sich eine sehr herbe Note aufdrängt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich die Oettinger Mate-Classic nicht noch einmal kaufen würde.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Sellerie-Gorgonzola Suppe

Endlich mal wieder ein neues Rezept, und gleich wieder eine Suppe :)
Ersteinmal wird eine große Zwiebel klein gehackt und in reichlich Butter in einem großen Topf angeschwitzt.
Nebenbei ca. 600g Sellerie und eine große, mehlig kochende Kartoffel schälen und grob Würfeln.
Diese kommen zu der Zwiebel und schwitzen ein paar Minuten mit.
In der Zwischenzeit 400ml Gemüsebrühe, 100ml Weißwein, 250ml Milch und 200ml Sahne mischen und schon einmal mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit in den Topf geben und für 20 bis 40 Minuten leicht köcheln,
bis der Sellerie weich ist.
Jetzt werden noch 150g Gorgonzola in der Brühe geschmolzen und anschließend kann sie Suppe püriert und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt werden.

Die Birnen schneidet man in dünne Spalten und schwenkt sie in etwas Butter an. Dann werden sie von beiden Seiten mit Zucker bestreut und mit etwas Honig (ca. 1TL für eine halbe Birne) gebraten, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.

Die Suppe mit etwas Gorgonzola und den Birnen dekorieren, anschließend schmecken lassen :)


Google+