Freitag, 23. November 2012

Ofenkäse

Nicht viele Gerichte haben eine so mundwässernde Wirkung auf mich. Aber dieser Ofencamembert mit Honig, Rosmarin und Mandelblättchen hat es geschafft, dass ich ihn vor der eigentlichen Backzeit, mit einem zuversichtlichen "Wird schon gut sein!", aus dem Ofen genommen habe.

Zunächst heizt man den Backofen auf 175 C° vor. Von dem kleinen Käselaib (am besten Camembert in einer Holzschale) eine Art Deckel heraus schneiden, sodass am Rand 1 cm übrig bleibt. In einem kleinen Topf dann einen Löffel Wasser mit einem Löffel Honig erhitzen und ein paar Zweige Rosmarin in die Flüssigkeit geben. Ein bisschen liebevoll darin herum rühren und die Mischung dann auf den Käse geben. Der Käse kommt nun für 20 - 30 Minuten in den Ofen, bis das Innere langsam flüssig wird aber der Camembert sich nicht komplett in Käsematsch verwandelt.
Dazu passt ein knusprig gebackenes Baguette genauso gut, wie knuspriges Ciabatta oder dunkles Brot. Für ein extra Schmankerl eine handvoll Mandelblättchen ohne Fett behutsam in einer Pfanne rösten, bis sie Farbe annehmen, und am Ende über den gebackenen Käse geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Google+